1-2-3-Design, responsive und fluessige Webseiten Theme

Nachtflugverbot für HAJ

Fluglaerm macht krank!

Der original Link ist unerträglich:
http://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/verkehr/luftverkehr/fluglaerm/fluglaermschutzbeauftragter/fluglaermschutzbeauftragter_den_flughafen_hannoverlangenhagen/fluglaermschutzbeauftragter-fuer-den-flughafen-hannover-langenhagen-113947.html

Die Investorengruppe Icon Infrastructure hat im Oktober 2018 Fraports 30% Flughafenanteile des HAJs gekauft, hat lt. HAZ bereits "Modernisierungs- und Expansionsmaßnahmen" angekündigt, und will natürlich maximal Gewinne einfahren. Interessant ist der Flughafen HAJ für Icon Infrastructure, weil er keine Nachtflugbeschränkungen hat wie Hamburg, Bremen, Lübeck, Stuttgart, München, etc.

Ausgelegt ist HAJ jetzt schon für 80 Flugbewegungen pro Stunde, Tag UND Nacht!

Dem Protest gegen die krankmachenden Nachtflüge kann man sich anschließen über den www.fluglaerm.de, Burgerinitiative BIGUM Region Hannover oder die Initiative bon-ha.de, die dringeng Unterstützung braucht um gute Rechtsanwälte bezahlen zu können.

Aber in jedem Fall sollte sich jeder, der sich durch Fluglärm gestört fühlt oder am Schlafen gehindert wird, beschweren, und zwar immer wieder!